Lügen

Es gibt zwei Arten von Lügen: Keine sollten je gebraucht werden

Die meisten von uns können sich noch daran erinnern, dass wir als Kinder stets ermahnt wurden, nicht zu lügen. Niemand möchte al Lügner gebrandmarkt werden, doch greifen viele von uns immer einmal wieder zu kleinen Notlügen, die wir für unwesentlich halten. Die meisten Menschen vermeiden jedoch, große Lügen zu gebrauchen. Es ist hinlänglich bekannt, das solche Lügen Familien zerstören und Karrieren beenden können und allzu oft auch ein sicherer Weg ins Gefängnis sind.

Große Lügen von internationalen Führungspersönlichkeiten

Trotz des zerstörerischen Effekts, den große Lügen haben können, werden diese von Regierungen und großen Medien immer wieder verbreitet. Das hat heute dazu geführt, dass Weltführern heute generell misstraut wird. So beruhte die Rechtfertigung für den Irak Krieg beispielsweise größtenteils auf einer Lüge. Die Verwaltung unter US Präsident Bush behauptete, dass diese Land Massenvernichtungswaffen versteckt hielt. Diese Behauptung erwies sich letztendlich als unwahr. Viele Personen fühlten sich hinter das Licht geführt und begannen der Außenpolitik der Vereinigten Staaten zu misstrauen.

Kleine Lügen werden weniger kritisiert

Kleine Lügen werden in der Regel nicht mit den gleichen strengen moralischen Maßstäben gemessen. Die meisten Menschen denken, dass solche Lügen akzeptabel sind, da sie oft ausgesprochen werden, um andere Menschen nicht zu beleidigen. Aber auch die kleine Notlüge ist schädlich.
Man stelle sich beispielsweise vor, das seine Familie sich darauf vorbereitet, Gäste für ein langes Wochenende zu empfangen. Vor der Ankunft der Gäste sagt der Mann zu seiner Frau das erwünschte, die Gäste würden nicht kommen. Die kleine Tochter überhört die Bemerkung. Bei der Ankunft der Gäste versichert der Mann diesen, wie glücklich er ist, sie zu sehen. Die kleine Tochter jedoch mischt sich ein und erwähnt, was sie zuvor überhört hat.

Das bringt den Mann natürlich in eine peinliche Situation. Er kann nicht zugeben, dass er sich nicht freut, seine Gäste zu sehen, aber wenn er vollkommen leugnet, was er vorher zu seiner Frau sagte, gibt er seiner Tochter ein schlechtes Beispiel. Hätte er die Gäste weniger überschwänglich begrüßt, so hätte die Situation vermieden werden können.
Kleine Lügen haben einen geringeren Einfluss, als großen doch können sie auf lange Sicht ebenfalls schlimme Folgen haben.

Lügen haben einen negativen Effekt auf Beziehungen

Wahrscheinlich sind Sie gerne dazu bereit, alles für die Menschen zu tun, die Ihnen wirklich etwas bedeuten. Würde beispielsweise Ihre Beziehung zu Ihrem Ehepartner oder Ihren Eltern gefährdet sein, so wären Sie wahrscheinlich bereit zu lügen, wenn Sie glauben, dass Sie die Beziehung auf diese Weise retten können. Belügt man jedoch eine Person, die einem nahesteht, so wird diese Nähe fast immer zerstört.
Das Problem mit den Lügen ist es jedoch, dass sie das Vertrauen untergraben.

So zerstören kleine Notlügen das Vertrauen

Wenn Sie beispielsweise Zeuge werden, wie ein Freund oder Familienmitglied jemanden belügt. Sie fühlen sich automatisch unwohl, weil Sie sich fragen, wie oft diese Person Sie wohl schon auf dieselbe Weise belogen hat. Unwillkürlich stellt sich die Frage, ob eine Person, die so leicht und überzeugend über Kleinigkeiten lügen kann, nicht genauso auch zu großen Lügen fähig ist.

Man möchte vertrauen können

In der Tat möchten Sie den Personen, die Ihnen nahestehen, vertrauen können. Ein bester Freund sollte Sie nicht erlauben, dass Sie das Haus in unvorteilhafter Kleidung das Haus verlassen und Familienmitglieder, von denen Sie wirklich geschätzt werden, würden Sie nicht einer Karriere nachgehen lassen, die für Sie nicht geeignet ist.

Die Wahrheit ist nicht immer einfach

Manchmal kann es recht schwer sein, die Wahrheit zu sagen. Sie haben manchmal eine Information, die einer anderen Person großen Schmerz verursachen und deren Leben verändern kann. Dieses Wissen bringt viel Verantwortung mit sich, trotzdem haben Sie die Pflicht, die Wahrheit zu sagen. Es können sich die folgenden Situationen ergeben:

  • Sie wissen, dass eine Freundin von ihrem Partner betrogen wird. Sie versuchen, der Freundin auszuweichen, um das Thema nicht ansprechen zu müssen. Durch das Zurückhalten der Information tragen Sie dazu bei, dass die Freundin in einer toxischen Relation verbleibt.
  • Sie wissen, dass ein Freund Drogenprobleme hat, wollen jedoch nicht mit seinen Eltern darüber sprechen, um einen Konflikt zu vermeiden. Mit diesem Unterlassen tragen Sie dazu bei, dass der Freund tiefer in die Abhängigkeit gerät.
  • Sie wissen, dass ein Kollege Geld unterschlägt, schweigen jedoch aus Kameradschaft. Dadurch machen Sie sich mitschuldig.

Auch wenn die Wahrheit Ihren Freund kurzfristig verletzen kann, können Sie dessen leben langfristig verbessern. Die Wahrheit macht es dem Freund möglich, eine positive Entscheidung für die Zukunft zu treffen und er wird außerdem zu schätzen wissen, dass er auf einen ehrlichen Freund zählen kann.

Lügen können mentalen Stress verursachen.

Haben Sie sich jemals so tief in ein Lüge verstrickt gefühlt, dass es die Wahrheit unweigerlich ans Licht kommen musste? Dieses Gefühl, total verwickelt zu sei, führt zu großem emotionalen Stress. Der einzige Weg, um das zu vermeiden ist es, stets die Wahrheit zu sagen.
Lügen kann sich recht anstrengend gestalten, da man stets alles im Kopf behalten muss, was man erfunden hat. Die Wahrheit hingegen erfordert diese Anstrengung nicht. Egal, welcher Art die Lüge gestaltet ist, normalerweise erzählt man verschiedenen Personen unterschiedliche Versionen. Dabei lässt man sich von der zu erwartenden Reaktion des Gegenübers leiten. Daraus ergibt sich auch die Verwirrung, denn es ist abzusehen, dass Sie vergessen werden, was sie zu wem gesagt haben.

Mit Lügen wird das Leben schnell kompliziert

In der Regel kommt es dann bald auch noch schlimmer. Man beginnt sich zu fragen, ob die Personen, denen man unterschiedliche Versionen einer Geschichte erzählt hat, miteinander reden und die Unstimmigkeiten bemerken werden. Vielleicht haben Sie gelogen, um andere Personen vor unangenehmer Information zu schützen, aber als Lügner entlarvt zu werden wir jeden positiven Effekt Ihrer Lüge zu Nichten machen. Deshalb ist es auch besser, jedem die reine Wahrheit zu sagen und nichts im Dunklen zu belassen.

Offen gestanden ist es harte Arbeit. Die Lügen Fassade aufrecht zu erhalten. Wenn Sie lügen, verhindern Sie, dass eine andere Person die Realität erkennen kann. Es ist abwegig, zu denken, dass Irgendjemand das Recht hat, einer anderen Person die Wahrheit vorzuenthalten, oder zu entscheiden, welche Information andere Personen erhalten dürfen.

Sich selbst belügen

Genauso wichtig, wie andere Personen nicht zu belügen, ist es auch, sich nicht selbst zu belügen. Wenn Sie nicht aufrichtig Ihre eigene Identität erkennen, so müssen Sie der Welt stets ein falsches Bild Ihrer selbst präsentieren. Das kann eine zerstörerische Wirkung auf Ihr Selbstbewusstsein haben. Sie werden davon abhängig, dieses Image aufrecht zu erhalten und verlieren immer mehr die Verbindung zu Ihrem wahren Ich.

Wir sollten alle Arten von Lügen vermeiden, um eine bessere Welt zu schaffen

Um Ihr eigenes Leben und das von anderen zu verbessern, sollten Sie sich schwören, nicht länger zu lügen. Das is zwar schwierig, aber durchaus der Mühe wert.

Selbst wenn Sie sich nur die kleinste Lüge erlauben, wird die Lüge schnell zur zweiten Natur und kann schnell zu einer gefährlichen Angewohnheit werden. Es besteht die Gefahr, dass die Wahrheit sich Ihnen so entfremdet, dass es immer schwere wird, ehrlich zu sein, selbst dann, wenn es für das eigene Wohn und das der Menschen in Ihrem Umfeld notwendig ist.

Lügen ist gefährlich

Darüber hinaus ist Lügen auch gefährlich, weil Menschen sich meistens an Lügen gut erinnern und sie auch gerne glauben. Ein gutes Beispiel dafür ist der Fall des Arztes Andrew Wakefield. Er veröffentlichte wissentlich falsche Forschungsergebnisse, die Impfungen mit dem Entstehen von Autismus in Kindern in Verbindung brachte. Obwohl die der Arzt nicht länger praktizieren darf und die Forschungsergebnisse öffentlich widerlegt wurden, glauben noch viele Menschen an diese Lüge, weil sie diese bereits als Wahrheit angenommen haben.

Fälle wie dieser können so leicht passieren, weil Lügen heute als normales Verhalten angesehen wird. Hört man auf, zu lügen, wird es weniger wahrscheinlich, das große, schädliche Lügen verbreitet werden, denn mit der Zeit wird das Lügen nicht mehr der Normalfall sein.

Helfen Sie, Vertrauen aufzubauen

Wenn Sie dazu beitragen, Vertrauen aufzubauen, anstatt zu lügen, tragen Sie dazu bei, die Lage sowohl in privaten als auch in politischen Bereich zu verbessern. Das nächste Mal, wenn Ihnen jemand ein Geschenk macht, das Ihnen nicht gefällt, bringen Sie Ihre wahren Gefühle zum Ausdruck. Auf diese Weise kann die betreffende Person ihr Geld das nächste Mal besser anlegen und Sie darüber hinaus wegen Ihrer Ehrlichkeit mehr respektieren.
Stellen Sie sich vor, die Politiker würden damit beginnen, die Wahrheit zu sagen. Nicht nur würden sie den Respekt der Öffentlichkeit gewinnen, sondern auch ein offeneres, vertrauenswürdigeres Umfeld in globalem Sinne zu schaffen. Das würde mehr Offenheit nach sich ziehen und schließlich die Lüge vollkommen aussterben lassen. Das, ehrlich gesagt, scheint eine ausgezeichnete Zukunft zu verheißen.

Fazit

Die Schlüsselbotschaft in diesem Buch:

Lügen sollten niemals ausgesprochen werden, unabhängig davon wie klein oder groß sie sind. Manchmal mögen Sie denken, dass die Lüge, die Sie in einem bestimmten Moment gebrauchen möchten, harmlos ist. Doch das stimmt nicht. Die Lüge wird Sie selbst und die Personen in Ihrem Umfeld in unvorhersehbarem Ausmaß negativ beeinflussen. Für Ihr eigenes Wohl und das übergeordnete Wohl der Welt ist es besser, bei der Wahrheit zu bleiben.

Sommers Weltliteratur to go